Lungenbiopsie

Weist das CT ein UIP-Muster auf, kann eine IPF diagnostiziert werden. Zeigt das CT jedoch kein sicheres UIP-Muster („probable UIP“, „indeterminate UIP“, „alternative diagnosis“) oder sollen alternative Diagnosen geklärt werden, wird auf Basis einer multidisziplinären Diskussion zur Durchführung einer BAL und/oder einer chirurgischen Lungenbiopsie geraten [65]Raghu G, Remy-Jardin M, Myers JL et al. Diagnosis of Idiopathic Pulmonary Fibrosis An Official ATS/ERS/JRS/ALAT Clinical Practice Guideline. Am J Respir Crit Care Med. 2018 198: e44-e68; DOI: 10.1164/rccm.201807-1255ST.. Eine chirurgische Lungenbiopsie wird nicht für Patienten mit einem hohen Risiko für intra-, peri-oder postoperativen Komplikationen empfohlen. Die anschließende multidisziplinäre Diskussion aller Befunde erlaubt eine sichere und zuverlässige Diagnosestellung.
 

Bevorzugt wird heute die minimal-invasive Video-assistierte Thorakoskopie (VATS, „Schlüsselloch-OP“)[6]Behr J. The diagnosis and treatment of idiopathic pulmonary fibrosis. Dtsch Ärztebl Int. 2013;110(51-52):875-881. doi:10.3238/arztebl.2013.0875.. Die „minimale Invasivität“ bei einer offenen Lungenbiopsie bedeutet dabei nicht zwangsläufig minimale Komplikation, denn Exazerbationen und chirurgische Komplikationen sind besonders an schwer fibrotisch erkrankten Lungen nicht selten. Da neben histopathologischen UIP-Mustern oft auch andere Veränderungen, etwa das NSIP-Muster gesehen werden, sollten stets Biopsien aus mehreren Etagen entnommen werden[5]Behr J, Günther A, Ammenwerth W, et al. [German guideline for diagnosis and management of idiopathic pulmonary fibrosis]. Pneumol Stuttg Ger. 2013;67(2):81-111. doi:10.1055/s-0032-1326009.,[34]Bando M, Ohno S, Hosono T, et al. Risk of Acute Exacerbation After Video-assisted Thoracoscopic Lung Biopsy for Interstitial Lung Disease. J Bronchol Interv Pulmonol. 2009;16(4):229-235. doi:10.1097/LBR.0b013e3181b767cc..
Die Gewinnung von Lungengewebe per endoskopisch geführter Zange wird zur Diagnostik der IPF wegen unzureichenden Wissens über die Methode nicht empfohlen[5]Behr J, Günther A, Ammenwerth W, et al. [German guideline for diagnosis and management of idiopathic pulmonary fibrosis]. Pneumol Stuttg Ger. 2013;67(2):81-111. doi:10.1055/s-0032-1326009.. Muss die Entität der Fibrose geklärt werden und ist dadurch ein Vorteil für den Patienten zu erwarten, ist eine offene Biopsie per VATS vorzuziehen. Müssen Differentialdiagnosen wie beispielsweise eine infektiöse Erkrankung, eine Sarkoidose oder ein Karzinom geklärt werden, ist die transbronchiale Lungenbiopsie jedoch nach wie vor indiziert.
Die recht neue Methode der Kryobiopsie, bei der über eine bronchoskopisch geführte Gefrier-Sonde Lungengewebe angefroren und entnommen wird, ist vielversprechend, wenngleich nicht ungefährlich und noch Gegenstand der Forschung[35]Tomassetti S, Wells AU, Costabel U, et al. Bronchoscopic Lung Cryobiopsy Increases Diagnostic Confidence in the Multidisciplinary Diagnosis of Idiopathic Pulmonary Fibrosis. Am J Respir Crit Care Med. 2016;193(7):745-752. doi:10.1164/rccm.201504-0711OC..